skip to content

Sehenswürdig

Das Maskottchen der New Yorker Börse, der Bulle.

Wo fängt man am besten an, die Sehenswürdigkeiten von New York zu beschreiben? Das ist ein ganz subjektiver Eindruck, der da entsteht. Deswegen gebe ich hier keine großartigen Tipps, die auch in jedem Reiseführer stehen. Ein paar Dinge lohnen sich allerdings schon.

Blick vom Reckefeller-Center-Plateau auf die Stadt.

Weil es eines der höchsten Gebäude New Yorks ist und weil es vermutlich auch das bekannteste Gebäude der Welt ist, fahren viele Touristen zunächst auf die Aussichtsplattform des Empire State Buildings. Die Aussicht von dort ist einfach sensationell. Jedenfalls bei schönem Wetter kann man kilometerweit sehen - ein Traum.

Eine Alternative

Aber was man nicht sieht, ist das Empire State Building selber, denn man steht ja oben drauf. Daher bietet es sich an, aufs Rockefeller Center zu fahren. Von dort aus hat man eine ebenso gute Sicht auf die Stadt, den Central Park und aufs Empire State Building. Und weil eben die meisten Menschen aufs Empire State Building fahren, ist der Andrang im Rockefeller Center nicht so groß.

Sicherheit geht vor

Was bei beiden Gebäuden gleich ist, sind die Sicherheitskontrollen, die denen an einem Flughafen entsprechen. Kamera-Stative darf man zum Beispiel nicht mitnehmen. Diese werden von den Sicherheitsbeamten verwahrt.

Blick auf Midtown und das Empire State Building.




Copyright © 2012 New York für Einsteiger |   DE EN